VGM 3175

Motoren Baureihe VGM 31
bis 90 Watt Leistungsabgabe

  • Hohe Beschleunigung ermöglicht durch geringe Massenträgheitsmomente
  • Lange Bürsten-Standzeit durch Optimierungen des Bürstenapparates
  • Robuster mechanischer Aufbau im Stahlrohr-Gehäuse mit Aluminium-Lagerschildern und Zuganker-Verschraubung

3 Bilder verfügbar

Allgemeine Daten

Nenndrehzahl min-1 3000
Nennspannung V 24
Nennstrom A 4,1
Nennleistung W 75
Betriebsart nach VDE 0530
S1
Schutzart nach VDE 0530
IP 54 (IP 65 auf Anfrage)
Drehrichtung
reversibel
Anschlussart
Mantelleitung
Bauform
B 14
Durchmesser mm 55
Länge mm 148

Mechanische Daten

Massenträgheitsmoment kgm² 0,0421*10-3
Nenndrehmoment Nm 0,239
Anlaufmoment Nm 1,5
Max. Dauerdrehmoment Nm 0,27
Drehzahländerung pro Moment N-1 cm-1 min-1 19
Mechanische Zeitkonstante ms 8,4
Reibungsmoment Nm 0,035
Ankergewicht kg 0,42
FR (Zul. radiale Wellenlast)
100
FA (Zul. axiale Wellenlast)
40

Elektrische Daten

Ankerwiderstand Ω 0,69
Ankerinduktivität mH 0,94
Anschlusswiderstand Ω 0,9
Spannungskonstante V/1000 min-1 7,06
Drehmomentkonstante Nm/A 0,067
Anlaufstrom A 26
Max. Spitzenstrom A 43
Elektrische Zeitkonstante ms 1,04

Thermische Daten

Max. Umgebungstemperatur °C 40
Isolationsklasse nach VDE 0530 F
Thermische Zeitkonstante min 32
Temperaturanstieg ohne Kühlung K/W 3,3

Hinweise

Toleranzen nach VDE 0530. Für nicht nach VDE 0530 angegebene Toleranzen ± 10 %

Die in der Tabelle angegebenen Daten gelten bei Speisung der Motoren mit Gleichstrom, mit zulässigem Oberwellenanteil bis 5 %. Bei Mischstrom mit größerem Oberwellenanteil wie z.B. bei Gleichstrom aus Einphasen-Brückengleichrichter müssen die Motor-Nenndaten mit Faktor 0,7 multipliziert werden.

Werte gelten nur für den Einsatz im Temperaturbereich von 0 bis 40°C und dürfen nicht, auch nicht kurzzeitig, überschritten werden, da sonst die Gefahr einer Magnetschwächung besteht.

Motoren-Aufbau

Die Gleichstrom-Motoren der Baureihe VGM 31 werden standardmäßig mit \\\\"glatter Welle\\\\" und rundem Abtriebsflansch in Bauform B14 gefertigt. Die Standzeit der Kohlebürsten wurde optimiert, auf die Bürstenöffnungen wird deshalb verzichtet. Das Anschlußkabel tritt via Verschraubung axial nach außen. Flanschbefestigung mit 4 Gewinden, siehe Maßbild.

Drehrichtung:
Änderung der Drehrichtung durch Umtauschen der beiden Anschlüsse.